Home is where there the dog is

Urlaub in GAP im Sommer 2016 - mal wieder in der 2. Heimat. Das Wetter wechselt zwischen sintflutartigem Regen und brütender Hitze, wir haben unser Tagesprogramm darauf abgestellt und einige schöne Touren gemacht. Ein besonderes Erlebnis war zum wiederholten Mal die Tour auf den Wank. Der Aufstieg über die direkte Route war dank der Hitze sehr anstrengend, so dass auf dem Gipfel einige Liter Flüssigkeit in uns und den Hund flossen, um das entsprechende Defizit auszugleichen. Als Rückweg haben wir erst den Steig am Frauenmahd und dann den Hüttlsteig gewählt, landschaftlich eine tolle Route, die die Strapazen des Aufstiegs wieder wettgemacht haben. Queena ist toll mitgelaufen und war am Abend müde und zufrieden.

Next Post Previous Post